Ergebnisse

Mannschaft123SätzeSpielausgang
Österreich1111113Sieg
Serbien2350Niederlage

Zusammenfassung

Beste Stimmung auf dem Centre Court. Nach dem dritten Platz in der Vorrunde wollen die österreichischen Fans ihr Team direkt ins Viertelfinale schreien – mit Erfolg. Der Gastgeber spielt furios auf und überrollt Serbien im ersten Satz. Gustav Gürtler punktet zum 11:2. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Vor den gut gefüllten Rängen in Grieskirchen schöpft Coach Martin Weiß sein Wechselkontingent aus, bringt gleich drei neue Kräfte. Dem Spiel tut dies aber keinen Abbruch. Mit 11:3 und 11:5 zieht Österreich ins Halbfinale ein.

Host Austria started full steam into the match against Serbia.  The Austrian squad had attackers Gustav Gürtler and Peter Augl for Jean Andrioli and Dietmar Weiß, respectively, in the starting line up.  The Austrians played in a focused manner, pulling ahead quickly for an 11:2 set win.

The Serbian squad got better into the match in set two, in particular due to strong serves delivered by Nikola Biberovic.  The Serbians kept within striking distance until 4:3 when the Austrian team pulled ahead, winning the second set 11:3.

The Austrian dominance continued until 9:2 in set three when the hosts made three unforced errors in a row.  The Austrian team then consolidated its efforts once again and drove home an 11:5 set win for a clear 3:0 victory.